2018: Arbeit am Bilderbuch "Paul und Konopke und die Wunderglockenblume" (Christin Burger)

2017: Weihnachtskarten mit Oberkircher Motiven

2017: Posterserie für das Musical "Paul und Konopke retten den Wald"

Das interaktive Kindermusical mit "Paul und Konopke".

Musik: Michael Anarp

Text: Christin Burger

 

Nähere Infos unter Aktuelles.

2017: Bilderbuch "Paul und Konopke"

Erschienen im Juni 2017

Autorin: Christin Burger

Layout: Birte Lämmle

Christin Burger Kids Verlag

 

Nähere Infos unter Aktuelles.

2013: Buch "Ist das Faultier wirklich faul?"

In seinem humorvollen, in Reimen verfassten Text hinterfragt Hans-Joachim Schatz aus Sicht der Tiere einige kuriose Namen, die diese von den Menschen bekommen haben. Nicht alle sind glücklich mit ihnen! Nickel liefert 25 veranschaulichende Bilder und Karikaturen hierzu, gezeichnet mit Feder und Tusche. Der Erlös kommt z.gr.T Artenschutzprojekten von SPHENISCO e.V. Verein zum Schutz des Humboldtpinguins (Herausgeber des Büchleins) zu Gute. Edition Tintenfass, 60 Seiten, 14,90€. Restexemplare nur noch über Nickel, H.J.Schatz, Edenkoben oder SPHENISCO erhältlich.

2013: Mehrsprachiges Bilderbuch "Abenteuer am Schauinsland"

Das Buchprojekt "Die Sprachenschatzkiste" umfasst 9 Geschichten, die in bzw. rund um Freiburg spielen und insgesamt in 22 Sprachen übersetzt worden sind. Herausgeberin: Katja Schnitzer. Ziel des Projekts ist die Aufwertung typischer Freiburger Migrantensprachen sowie Bereitstellung muttersprachlicher Lesetexte für Deutsch-als-Zweitsprache-Kinder und damit die Förderung bildungssprachlicher Kompetenzen. Nickel illustrierte einen Band. ISBN: 978-3- 928013-71-0, jos-fritz-Verlag, Freiburg, 5,90€ je Band. Foto: Badische Zeitung.

2009: CD-Cover für "Animal Lesson" von Joe R.G.

Schrift: Joe R.G.

Hier geht es zu seiner Website: 

http://www.joe-r-g.de

Seit 2008: Malvorlagen u.a. für Sphenisco e.V. Verein zum Schutz des Humboldtpinguins

Für Sphenisco e.V. gestaltet Nickel, neben anderen kreativen "Mitpingus", Illustrationen für verschiedene Anlässe, z.B. Malvorlagen für Aktionstage im Rahmen internationaler Kampagnen zum Schutz des Humboldtpinguins.

Seit 2002: Schulmaskottchen "Anton Meise"

2002 entstand aus einer Einladung für ein Schulfest heraus das Maskottchen "Anton". Obwohl Anton sich vermutlich selbst für einen ganz normalen Schüler hält,  bleibt ihm der Übergang auf eine weiterführende Schule bis heute verwehrt. Ein Glück, denn so ist er immer dabei, wenn was los ist und genießt seine Hauptrolle in der wachsenden Anton-Sammlung. Auch in die "Mini-Nickels" hat er sich natürlich eingeschlichen.